Stand Oktober 2020

Für den Besuch unserer Veranstaltungen sind bestimmte Regeln einzuhalten, die hier eingesehen werden können. Wir orientieren uns am Schutzkonzept, das der BEFG für seine Gemeinden herausgegeben hat. Hier die wichtigsten Dinge, die beim Besuch unserer Veranstaltungen zu beachten sind:

  1. Die Besucher müssen sich anmelden. Dazu gibt es ein Anmeldeformular auf unserer Hompage unter der Rubrik „Gottesdienste“. Bei sämtlichen Veranstaltungen müssen die Veranstalter Teilnehmerlisten führen. Diese müssen Namen, Adressen und Telefonnummer enthalten. Nach vier Wochen sind die Listen zu vernichten.

    Der Gottesdienstraum ist vor und nach dem Gottesdienst mindestens 10 Minuten durchzulüften. Während des Gottesdienstes können die Fenster je nach Witterungsbedingungen geöffnet sein und die Lüftungsanlage ist auf Maximum zu stellen.

  2. Die Hände sollten zum eigenen Schutz bei Betreten und Verlassen des Gemeindehauses desinfiziert oder gewaschen werden. Desinfektionsspender mit Anleitungen, wie man richtig desinfiziert, stehen am Ein- und Ausgang bereit. Flüssigseife und Handtuchspender stehen im Sanitärbereich zur Verfügung.

  3. Es gilt der Mindestabstand von 1,50m. Wir haben die Stühle in diesem Abstand aufgestellt. Es können maximal 25 Personen kommen. Danach wird die Liste geschlossen. Wer sich anmeldet, bekommt eine Bestätigung oder Absage. Mitglieder eines Haushaltes dürfen zusammensitzen.

  4. Es gibt einen Ordnungsdienst, der die Teilnehmer am Eingang in Empfang nimmt und Plätze zuweist. Es gibt getrennte Zugangs- und Ausgangswege: Man kommt nur über den Nebeneingang vom Parkplatz hinein. Das Gebäude ist über den Haupteingang zu verlassen.

  5. Es gibt einen Ordnungsdienst, der die Teilnehmer am Eingang in Empfang nimmt und Plätze zuweist. Es gibt getrennte Zugangs- und Ausgangswege: Man kommt nur über den Nebeneingang vom Parkplatz hinein. Das Gebäude ist über den Haupteingang zu verlassen. Der Ordnungsdienst kümmert sich um regelmäßige Belüftung der Räume vor, während und nach dem Gottesdienst.

  6. Während des Gottesdienstes darf nicht mitgesungen werden, gemeinsame Gebete entfallen ebenfalls. Auf die Benutzung der Gesangbücher muss verzichtet werden.

  7. Während eines Gottesdienstes dürfen maximal zwei Sänger singen. Zum Publikum ist ein Abstand von mindestens 4 Metern einzuhalten.

  8. Die Akteure dürfen, während sie auf der Bühne sind, die Masken abnehmen.

  9. Das Abendmahl wird unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gemeinschaftlich gefeiert.

  10. Die Nebenräume sollten nicht aufgesucht werden. Die Toiletten bitte einzeln nutzen. Kurz gesagt: Bei der Nutzung der Verkehrswege bitte auf den Mindestabstand achten.

  11. Wir empfehlen Risikogruppen zu Hause zu bleiben. Wer sich krank fühlt, Fieber, Husten oder Schnupfen hat, darf keine Veranstaltung besuchen.

  12. Es gibt nach dem Gottesdienst keinen Kirchenkaffee und keinen Büchertisch. Das Gemeindehaus sollte nach dem Gottesdienst zügig verlassen werden. Gespräche sind unter Einhaltung des Mindestabstands außerhalb des Gebäudes möglich.

  13. Der Ordnungsdienst entscheidet je nach Witterungslage, ob man sich draußen oder in den Nebenräumen zusammensetzen darf. Jeder kann eigene Getränke mitbringen. Wenn das Nachgespräch drinnen stattfindet, ist es auf 30 Minuten begrenzt. Der Ordnungsdienst sorgt für die Einhaltung und Lüftung der Räume nach dem Treffen. 

  14. Unsere Gottesdienste werden über unseren YouTube-Kanal öffentlich ausgestrahlt.

  15. Unsere Maßnahmen richten sich nach der vom Lahn-Dill-Kreis am 24. Oktober 2020 herausgegebenen Verfügung: Über 50 Infizierte pro 100.000 Einwohner (Stufe rot) gilt Maskenpflicht am Platz.

Außergottesdienstliche Veranstaltungen

  1. Die Veranstaltungen sollten nach Möglichkeit und Witterung im Freien stattfinden.
  2. Sofern diese Veranstaltung (z.B. witterungsbedingt) nicht im Freien stattfinden kann, muss nach jeweils 90 Minuten für mindestens 10 Minuten stoß gelüftet und während dieser Zeit der Raum verlassen werden.
  3. Ab einer Inzidenzzahl von über 50 muss bei allen Veranstaltungen die Mund-Nase-Bedeckung auch am Platz getragen werden. Ab einer Inzidenz von über 75 fallen die Veranstaltungen aus.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.