Stand März 2021

Für den Besuch unserer Veranstaltungen sind bestimmte Regeln einzuhalten, die hier eingesehen werden können. Wir orientieren uns am Schutzkonzept, das der BEFG für seine Gemeinden herausgegeben hat. Hier die wichtigsten Dinge, die beim Besuch unserer Veranstaltungen zu beachten sind:

 

  1. Die Besucher müssen sich anmelden. Dazu gibt es ein Anmeldeformular auf unserer Hompage unter der Rubrik „Gottesdienste“. Bei sämtlichen Veranstaltungen müssen die Veranstalter Teilnehmerlisten führen. Diese müssen Namen, Adressen und Telefonnummer enthalten. Nach vier Wochen sind die Listen zu vernichten.

  2. Der Gottesdienstraum ist vor und nach dem Gottesdienst mindestens 10 Minuten durchzulüften. Während des Gottesdienstes können die Fenster je nach Witterungsbedingungen geöffnet sein und die Lüftungsanlage ist auf Maximum zu stellen.

  3. Die Hände sollten zum eigenen Schutz bei Betreten und Verlassen des Gemeindehauses desinfiziert oder gewaschen werden. Desinfektionsspender mit Anleitungen, wie man richtig desinfiziert, stehen am Ein- und Ausgang bereit. Flüssigseife und Handtuchspender stehen im Sanitärbereich zur Verfügung.

  4. Es gilt der Mindestabstand von 1,50m. Wir haben die Stühle in diesem Abstand aufgestellt. Es können maximal 25 Personen kommen. Danach wird die Liste geschlossen. Wer sich anmeldet, bekommt eine Bestätigung oder Absage. Mitglieder eines Haushaltes dürfen zusammensitzen.

  5. Es gibt einen Ordnungsdienst, der die Teilnehmer am Eingang in Empfang nimmt und Plätze zuweist. Es gibt getrennte Zugangs- und Ausgangswege: Man kommt nur über den Nebeneingang vom Parkplatz hinein. Das Gebäude ist über den Haupteingang zu verlassen. Der Ordnungsdienst kümmert sich um regelmäßige Belüftung der Räume vor, während und nach dem Gottesdienst.

  6. Während des Betretens und Verlassens der Räume müssen medizinische Masken (FFP1 oder FFFP2) getragen werden. Auf den korrekten Sitz der Masken ist zu achten.

  7. Während des Gottesdienstes darf nicht mitgesungen werden, gemeinsame Gebete entfallen ebenfalls. Auf die Benutzung der Gesangbücher muss verzichtet werden.

  8. Die Musik wird vorher aufgezeichnet. Auf Livemusik muss derzeit verzichtet werden.

  9. Die Akteure dürfen, während sie auf der Bühne sind, die Masken abnehmen.

  10. Das Abendmahl wird unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gemeinschaftlich gefeiert.

  11. Die Nebenräume sollten nicht aufgesucht werden. Die Toiletten bitte einzeln nutzen. Kurz gesagt: Bei der Nutzung der Verkehrswege bitte auf den Mindestabstand achten.

  12. Wir empfehlen Risikogruppen zu Hause zu bleiben. Wer sich krank fühlt, Fieber, Husten oder Schnupfen hat, darf keine Veranstaltung besuchen.

  13. Unsere Gottesdienste werden über unseren YouTube-Kanal öffentlich ausgestrahlt.

  14. Unsere Maßnahmen richten sich nach den vom Land Hessen und Lahn-Dill-Kreis herausgegebenen Verfügungen und werden entsprechend angepasst.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



3. Kurs Seelsorge und Beratung des Kurses 2019/2021

Gerade hat die dritte Kurswoche des laufenden Kurses 2019/2021 mit 16 Teilnehmenden aus FeG und EFG stattgefunden. Zum ersten mal digital! Eine Teilnehmerin berichtet davon..

30.03.2021

Menschen im Gemeindeumfeld erreichen

Seit ihrer Gründung 2001 ist der Name Programm: Die projekt:gemeinde Wien verwirklicht Projekte, von der Arbeit mit Geflüchteten über eine Bibelschule bis hin zu einem Wohnangebot für Studierende..

30.03.2021