8561

Am Samstag den 24.08. findet von 9-16:30 Uhr in unseren Räumlichkeiten ein Ersthelferkurs statt. Hier lernt man, wie man richtig absichert und hilft bei Unfällen. Wundversorgung, lebensrettende Sofortmaßnahmen werden an zahlreichen praktischen Beispielen trainiert. Dieser Kurs ist gültig als Erste-Hilfe-Kurs für Fahrschüler, für Betriebe sowie Trainer und Jugendleiter.

Man könnte fragen: Wozu so ein Kurs in unserer Gemeinde? Was hat das mit dem Glauben zu tun? Antwort: Sehr viel. Zum einen gewinnt man Sicherheit im Umgang mit Notfällen. Man weiß, was zu tun ist. Das kann Leben retten. Außerdem ist es wichtig, daß bei Veranstaltungen in unserer Gemeinde ausgebildete Ersthelfer dabei sind für den Fall der Fälle.

Es sind auch Außenstehende willkommen. Der Kurs kostet ca. 33,- Euro. Die Anmeldung ist über unser Kontaktformular möglich. Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, bitten wir um Verständnis, daß Gemeindemitglieder Vorrang haben.

 

Singen ist gesund.

Es verbessert die Haltung, stärkt unsere Abwehrkräfte, bringt den Kreislauf in Schwung und macht glücklich. So hat kürzlich der Bayerische Rundfunk berichtet und viele unter uns können das bestätigen. Singen tut den Sängerinnen und Sängern gut und auch den Zuhörern. Außerdem ist es ein gutes Instrument zum Lob Gottes und es bereichert unseren Gottesdienst.

Das sind Gründe genug, um in einem Chor mitzusingen.

Aber wer hat schon Zeit, sich jede Woche zu treffen und zusätzlich am Wochenende irgendwo aufzutreten? Heutzutage nicht viele.

Für dieses Problem gibt es eine Lösung: Projektchor. Wir treffen uns 3-4 mal pro Jahr an einem Samstag zum Singen und tragen dann am Sonntag im Gottesdienst vor, was erarbeitet wurde.

Eingeladen sind alle, die gerne singen. Ganz gleich wie alt Du bist und ob Du schon Chorerfahrung hast oder nicht. Direkt nach den Sommerferien, am 17. August geht es los. Wir treffen uns von 15 - 18.30 Uhr im Gemeindehaus und Freuen uns auf Dich!

 

 

Hier finden Sie Andachten, kurze Impulse zum Nachdenken. Manchmal zum Schmunzeln, manchmal ernsthaft sind sie ein kurzer Augenblick zum Innehalten und Heraustreten aus dem Alltag. Sie tun gut, diese Momente, die einem vor Augen halten, warum und wofür man eigentlich lebt.

 

Ab dem 30. Juni werden wir nach dem Gottesdienst jeden Sonntag durch die Sommerferien hindurch grillen. Das ist eine gute Gelegenheit für Gemeinschaft. Eine gute Gelegenheit auch, Freunde und Bekannte einzuladen. Ein schöner Nebeneffekt: Man muß sich nicht überlegen, was man an diesem Tag zum Mittag macht.

Wie im letzten Jahr gilt: Jeder bringt etwas mit. Einen Salat oder Nachtisch und das Fleisch, Grillkäse oder Grillgemüse, das auf den Grill gelegt werden soll.

 

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Gott meint es gut

Die Teilnehmenden des APS-Kongresses beschäftigten sich mit den Bedingungen für den psychotherapeutischen und seelsorgerlichen Umgang mit Patienten in einer digitalisierten Welt..

17.06.2019

Werkstatttag „Familiengerechte Gemeinde“

Wie kann die eigene Gemeinde familienfreundlicher werden? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Werkstatttags am 11. Mai in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Teterow.

17.06.2019